Revolt! Ingested, Extermination Dismemberment, Stillbirth

Revolt! mit Revolt! Ingested, Extermination Dismemberment, Stillbirth
Stillbirth im BambiGalore, 12. Dezember 2018.

Es ist Mittwoch, 12. Dezember 2018 die Slam Gemeinschaft traf sich mal wieder im Bambi Galore Hamburg. Was war das für ein Abriss im SLAMburg, dazu aber gleich mehr. Auf die Fresse gab es heute von Stillbirth, Extermination Dismemberment und Ingested.

Etwas spät losgekommen von daheim, Parkplatzsuche und schon hätte ich fast Stillbirth verpasst. Als ich ankam, war das Bambi schon gut besucht. Erlebt man unter der Woche auch nicht mehr so häufig leider. Aber kaum war ich also da, ging es auch schon los. Stillbirth fangen direkt mit „Fictional Entertainment“ an, ein Song der mich nach nichtmal 10 Sekunden in seinem Bann hatte. Stillbirth zerlegten schon gut das Bambi.

Als zweite Band stand Extermination Dismemberment aus Weißrussland auf der Bühne. Der Slam geht also weiter. Circle Pits, Moshpits und die zweite Wall of Death für den Abend im Bambi. Trotz der kalten Temperaturen war es im Bambi enorm warm geworden.

Ebenfalls eine geile Show und brachialen Sound gab es mit der letzten Band. Ingested aus England betraten die Bühne. Sie hatten im Gepäck ihr neues Album „The Level Above Human“ dabei.

Fazit: Wer an diesen Abend nicht ins schwitzen kam muss definitiv etwas falsch gemacht haben. Diese Dreierkombi hat mehr als würdig das Bambi zerlegt.

Teile den Beitrag mit deinen Freunden und unterstütze mich damit

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*