Pornthegore – The Impaling Rites of Count Dickula

Porngrind: Pornthegore - The Impaling Rites of Count Dickula
CD Cover vom Pornthegore - The Impaling Rites of Count Dickula - ihr erstes Album. Genre: Pornogrind.

Pornthegore – The Impaling Rites of Count Dickula (8 von 10 Sternen)

Informationen über Pornthegore

Pornthegore haben nun ihr erstes Album veröffentlicht. Als Label konnten sie Rotten Roll Rex gewinnen dafür. Zuvor haben sie es auf eine Split CD mit Vaginal Erection, Candidal Volvovaginitis und Pornoise geschafft. Dies allerdings schon im Jahr 2014 und unterm Label vom Shit Noise Records. Die Jungs selbst kommen aus Rumänien. Sie selbst schreiben das ihre Musik vor allem beeinflusst wurde von Gutalax, Serrabulho und Spasm. Dies erkennt man auch in ihrem neusten Werk wieder. Dazu aber gleich mehr.

Pornthegore erstes Werk: The Impaling Rites of Count Dickula

Nun ist es vollbracht, die Rumänischen Jungs von Pornthegore haben ihr erstes Album veröffentlicht. Mit The Impaling Rites of Count Dickula erobern sie den Pornogrind markt. Das Album hat typische Einflüsse aus dem Genre. So sind viele Samplers untergebracht. Die einzelnen Tracks sind dabei aber abwechslungsreich gestaltet. Hier kommt also keine Langeweile auf.

Eröffnet wird das Album mit “Sumoning An Ethereal Energy Accumulation Through Dark Realms And Esoteric Spheres Into The Eternal Void Of Cum” einem für Pornogrind typischen Track. Weiter kann man sich schönes geballer mit “Merciless Dickface´s Revenge On Your Anal Virginity” antun. Freunde von Bree Bree Bree kriegen auch alles. Dies hört man das ganze Album immer wieder sehr schön.

Anspieltipps

Grigore´s Force Feeding School, Merciless Dickface´s Revenge On Your Anal Virginity

Hörprobe:

Teile den Beitrag mit deinen Freunden und unterstütze mich damit

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*