25 Years Nekrokore Supremacy – Meatknife/Kadaverficker Tour

Meatknife / Kadaverficker Tour
25 Years Nekrokore Supremacy Tour

Heute ist mal wieder ein Bericht fällig, ich habe mir die Tour von den Kadaverficker und Meatknife zweimal gegeben und will euch meine Eindrücke mit euch teilen! 

13. Oktober 2018 – Bambi Galore, Hamburg – Billstedt

Ich freute mich sehr auf diesen Tag, so spielten endlich mal zusammen auf Tour diese Kombi und als Local Player auch noch Meister Scheisze! Was für eine geile Kombi. Der Abend könnte eigentlich nicht schlecht laufen. 
Aber die erste Enttäuschung gab es paar Tage vorher, Meister Scheisze haben aus persönlichen Gründen ihre Show abgesagt. Leider leider leider…

Meatknife im Bambi Galore Hamburg
Meatknife im Bambi Galore

Ich pilgerte dennoch voller Vorfreude am Samstag los ins Bambi. Den Opener heute und der Tour machte Meatknife. Wieder einmal geben die Jungs alles und spielten ihre Setlist runter. Der aufmerksame Konsument, der sich bei den Jungs die neue Junky Town gegönnt hat, der sollte die Setlist bereits kennen.

Kadaverficker im Bambi Galore Hamburg
Kadaverficker im Bambi Galore

Nach einer kleinen Umbauphase ging es mit Kadaverficker weiter. Ihre Show war ganz Ficker like! Sie haben mal wieder deutlich gezeigt, warum sie so eine asoziale Band sind und alle gänzlich auf den Sack gehen wollen. Was war das aber für ein abriss trotz allem. Kurzerhand wurde auch aus dem Lied „Dortmund Asozial“ ein „Hamburg Asozial“.

Crowdsurfing im Bambi Galore
Crowdsurfing während der 25 Years Nekrokore Supremacy Tour.

Die anderen beiden Bands habe ich leider nur am Rande mitbekommen, daher kann ich hier nicht näher darauf eingehen. Es war aber ein gelungener Abend. Die Meatknife / Kadaverficker Tour scheint eine Menge Spaß zu machen. Das Publikum hatte jedenfalls viel Spaß, viele Circle-Pits und Crowdsurfing fehlte auch nicht. 

17. Oktober 2018 – Ex-Partybutze, Barbecke bei Lengede

Es ist Mittwoch Abend und es sollte heute gemütlicher werden, wie noch am Samstag in Hamburg. Hamburg wohl das Konzert mit den meisten Leuten der Tour. Lengede das wohl mit der kleinsten Location der Tour. Viele kennen nicht einmal die Partybutze, diese schnuckelige Location musste vor etlichen Jahren auch schon geschlossen werden. So traf man sich heute also am Hintereingang, genau da wo es zu den Proberäumen geht. Richtig! Proberäume! Den das heutige Konzert findet im Proberaum von Rapemachine statt.

DeepDirty in der Ex-Partybutze
Deep Dirty in der Ex-Partybutze

Den heutigen Opener machte Rapemachine. Doch was war das? Deep Dirty stand auf der Bühne. Rapemachine musste gesundheitlich ihren Auftritt absagen. So hat sich Stefan kurzerhand entschlossen mit seinem Solo-Projekt Deep Dirty die Bühne zu entern. Er heizte die Menge direkt an, es dauerte nicht lange bis der erste Circle-Pit entstand. Kurzerhand prügelte sich die Masse mit abgehackten Händen, Füßen und dem Hackebeil.

Meatknife
Meatknife im Proberaum von Rapemachine.

Kurz danach stand Meatknife auf der Bühne. Eine grandiose Show, die Luft wurde immer wärmer in den kleinen Raum. Meatknife heute auch mit deutlich mehr Erzählungen zwischen den Liedern. Auch hier tobte die Menge durch den Proberaum. 

Kadaverficker
Kadaverficker im Proberaum von Rapemachine

Den Abschluss des heutigen Abend machten die Kadaverficker. Wieder einmal sind sie ohne Setlist auf die Bühne gekommen. Aber guter Punk braucht eben keine geplante Show. Corporal Cruel musste also heute die Lieder ansagen. Die heutige Show war noch mehr, so wie man die Ficker kennt. Doch je asozialer sie werden, desto mehr liebt man diese Band. Ernsthaftigkeit würde den Jungs auch nicht stehen. Goreminister erzählte zudem einige Worte zu den ein oder anderen Lied. 

Proberaum Rapemachine
Proberaum von Rapemachine

Man merkte deutlich das sowohl Meatknife und auch die Kadaverficker komplett im Tourmodus angekommen sind. Körperlich merkte man ihnen nicht an, das sie nun den 5 Abend in folge auf Tour waren. Die Erzählungen zwischen den einzelnen Liedern kommen ebenfalls gut an. Gerne hätte ich noch zwei weitere Termine der Tour wahrgenommen, dieses war mir aber Gesundheitlich leider nicht möglich. 

Teile den Beitrag mit deinen Freunden und unterstütze mich damit

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*