Meine geplante Festival-Saison 2019

So langsam ist Sie schon wieder greifbar, die neue Festival-Saison. Auch für mich geht es natürlich auch in diesem Jahr wieder auf das ein oder andere Festival. Da sich gerade bei meinen Metal-Youtuber Kollegen sich eingeschleust hat eine kleine Vorschau zu machen auf die kommende Festival-Saison, will ich euch meine natürlich nicht vorenthalten. 

Holsteiner Death Fest (10. Mai – 11. Mai 2019) – geplant

Das Holsteiner Death Fest findet in Ahrensburg in Schleswig-Holstein statt. Es ist für mich ein Local-Player Fest welches inzwischen schon zum achten mal stattfinden tut.

Das komplette LineUp liest sich wie folgt:

  • 7 H.TARGET (Russia), Tech Brutal Death Metal
  • ANALEPSY (Portugal), Slamming Brutal Death
  • Carnal Tomb (Berlin/Germany), Old School Sweden Death
  • Colpocleisis (UK), Slam Death Metal
  • Dysentery (USA), Brutal Death Metal
  • Entrails (SWE), Sweden Death
  • Fleshless (CZ), Death Metal
  • Katalepsy (RUS), Brutal Death Metal
  • LIFELESS (Germany), Sweden oldshool Death Metal
  • Maat (Berlin/Germany), Egypt-Death Metal
  • Mortals‘ Path (Germany), Oldshool Death Metal
  • Parasitic Ejaculation (USA), Slam Death Metal
  • Placenta Powerfist(Germany), Brutal Death Metal
  • Pray for Pain (AUS), Modern Death Metal
  • Putrid Womb (USA), Brutal Death Metal
  • Repulsive Feast (Wolfsburg/Germany), Oldshool Death Metal

Meine Highlights: Analepsy, Carnal Tomb, Katalepsy, Fleshless und Parasitic Ejaculation.

Grabbenacht (31. Mai – 01. Juni 2019) – fest dabei

Und wieder einmal geht es quer durch die Republik für mich. Die Ziegen rufen zum Fest nach Schriesheim, bei Heidelberg. Es ist für mich ein großes Treffen der Szene und ein sehr Familiäres Festival. Welches ich jedem nur ans Herz legen kann.

Das Komplette LineUp:

  • Avulsed Official
  • Carnal Decay
  • Inhumate
  • Blood Red Throne – Official
  • Begging for Incest
  • PaRtY-CaNnOn
  • INTO DARKNESS
  • The Monolith Project
  • Sucking Leech
  • Defaced
  • Public Grave
  • Moronic
  • Pornthegore 4.0
  • ANÜS
  • Bowel Evacuation
  • Liver Values
  • Bitchfork
  • Scrvmp
  • Knockdown Brutality
  • BÖSEDEATH

Meine Highlights: Inhumate, Party-Cannon, Pornthegore 4.0, Bowle Evacuation, Bitchfork, Scrvmp und Bösedeath.

Hörnerfest (28. Juni – 29. Juni 2019) – fest dabei

Das Hörnerfest oder wie man so schön sagt, Thomas lädt zum Feiern in sein Garten ein (in Brande-Hörnerkirchen, Schleswig Holstein). Wer Mittelalterliche Festivals mag, sollte auch hier mal vorbei schauen. Für mich ist es vor allem die nähe, die mich fast jedes Jahr dorthin verschlagen tut. Trifft man dort auch die ein oder andere Nase mal wieder. Ebenso kann sich das LineUp auch sehen lassen, auch wenn für mich persönlich nicht soviel dabei ist.

Das bisherige LineUp

  • Black Messiah
  • Captain Jack´s Army
  • Celtibeerian
  • Cemican
  • Cruadalach
  • Die Streuner
  • Einherjer
  • Heidevolk
  • Kalevala
  • Koenix
  • Kultasiipi
  • Mac Piet
  • Munarheim
  • Qntal
  • The O´Reillys and the Paddyhats
  • Trobar de Morte
  • Vogelfrey

Meine Highlights: Einherjer, Heidevolk, Mac Piet und Vogelfrey

Apes Enraged Festival (13. Juli 2019) – geplant

Ein kleines Hamburger Tagesfestival. Seid zwei Jahren versuche ich dort mal hinzukommen… Bis jetzt noch leider nicht geschafft.

Das LineUp:

  • Izegrim
  • Credic
  • Apallic
  • Godslave
  • Ctulu
  • Nordic Raid
  • Serpentic

Meine Highlights: Apallic und Nordic Raid

Rock unter den Eichen (19. Juli – 20. Juli 2019) – fest dabei

Das RUDE, ein wirklich schönes kleines Festival. Es findet in Bertingen zwischen Stendal und Magdeburg statt. Tatsächlich findet es auch unter alten Eichen statt, was dieses Festival so einem schönen Ambiente hilft. Für mich seid Jahren ein immer wiederkehrendes Festival. Auch das LineUp lässt sich Jahr für Jahr neu Blicken.

Und so sieht es aus:

  • Dying Fetus
  • Gaahls Wyrd
  • RAM
  • Humiliation
  • Traitor
  • Atomwinter
  • Archaic
  • Strydegor
  • Alibi for a Murder
  • Sodom
  • Benediction
  • Tribulation
  • Dekadent
  • Endseeker
  • Infight
  • Gateway to Selfdestruction
  • Metall
  • Epidemic Scorn

Meine Highlights: Dying Fetus, Humiliation, Sodom und Endseeker.

Wacken Open Air (29. Juli – 03. August 2019) – fest dabei

Love it or Hate it! Das letzte mal 2007 dort gewesen und dieses Jahr verschlägt es mich dort also wieder dorthin. Viele Worte müssen über das Festival nicht mehr gemacht werden. Das LineUp findet ihr dort, die Liste wäre hier zu lang.
See you Rain or Shine!

Party.San (08. August – 10. August) – fest dabei

Das Party.San die Heimat des Black/Death Metal Festival in Deutschland. Stattfinden tut es in Obermehler, Thüringen. Viele werden es von euch kennen. Viele sind vor Ort. Es ist ein treffen vieler Gesichter, vieler guter Bands und so manch eine Geschichte entstand hier.

Das bisherige LineUp:

  • Nervo Chaos
  • Stillbirth
  • Slaegt
  • The Crown
  • Svartidaudi
  • Thanatos
  • Bloodbath
  • Jungle Rot
  • Destruction
  • Undergang
  • Suicidal Angels
  • Defeated Sanity
  • Rotting Christ
  • Hellhammer
  • Devangelic
  • Midnight
  • Skyforger
  • Legion of the Damned
  • Solstafir
  • Deicide
  • Hypocrisy
  • Mgla
  • Naglfar
  • Arkona
  • Malokarpatan
  • Runemagick
  • Incantation
  • Satan
  • Craft
  • Gutalax
  • Solstice
  • Firtan
  • Ascension
  • Belphegor
  • Vomitory
  • Testament

Meine Highlights: Stillbirth, Gutalax, Devangelic und Vomitory

Deathfeast Open Air (22. August – 24. August 2019) – fest dabei

Wenn es ein zerstörerisches Festival gibt, dann das DFOA in Andernach, Rheinland Pfalz. Drei Tage Geballer, Legendäre After-Show Campground Partys und das Parkbanksaufen runden die Freizeitgestaltung eigentlich sehr gut ab.

Folgende Bands stehen schon fest:

  • Aborted – Brutal Death Grind from Belgium
  • Waking the Cadaver Official – Legendary Slam from USA
  • Guttural Secrete (OFFICIAL) – Brutal Death Metal from USA
  • General Surgery – Pathologic Grindcore from Sweden
  • Abysmal Torment – Brutal Death Metal from Malta
  • Extermination Dismemberment – Slam Dozer from Belarus
  • Annotations Of An Autopsy – Slamming Deathcore from UK
  • Korpse – Slamtrain from Netherlands
  • VISCRAL – Brutal Death Metal from Indonesia
  • Traumatomy – Slam from Russia
  • Keitzer – Grindcore from Germany
  • CRANIOTOMY – Death/Grind from Slovakia
  • DEVANGELIC – Brutal Death Metal from Italy
  • Serrabulho – Partygrind from Portugal
  • Deadsquad – Death Metal from Indonesia
  • Serial Butcher – Death/Grind from Belgium
  • Repugnance – Brutal Death Metal from Malta
  • Supreme Carnage – Old School Death Metal from Germany
  • Gorezone – Death/Grind from Germany
  • Chordotomy – Slam from Germany

Meine Highlights: Darf ich alle nochmal aufzählen?

Unleash the Kraken (19. Oktober 2019) – fest dabei

Mein Saisonausklang, das UtK. Findet wie der Holsteiner Deathfest im Juki42 in Ahrensburg, Schleswig Holstein statt. Hier trifft sich die Hamburger Szene noch einmal. Ein Fest unter Freunden.

Ein LineUp steht noch nicht fest.

weitere empfehlenswerte Festivals

  • Gahlen Moscht (7/8. Juni 2019)
  • Mahlstrom Open Air (19/20. Juli 2019)
  • Master of the Unicorn (6/7. September 2019)
  • NRW Deathfest (20/21. September 2019) – geplant
Teile den Beitrag mit deinen Freunden und unterstütze mich damit

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*